Sonntag, 23. November 2008

Leipziger Strickcafe und und und......

So, heut morgen in aller früh ein kurzes Lebenszeichen. War nun eine Woche in meiner Heimat in Sachsen. Erst bei meinen Eltern und mehreren Geburtstagsfeiern, u.a. den 100. Geburtstag meiner Oma.


Und dann war ich noch in Leipzig zu einer Arbeitstagung. Und wie es so ist, zwei Hauseingänge neben der Tagung war das Leipziger Kreativ- und Strickcafe. Witzigerweise hatte ich an diesem Tag Mojos aus handgefärbter Wolle an den Füßen, wenn ich das gewußt hätt...das es der Mojo-Abend ist.

Huch war das schöööön, ich bin natürlich nicht mit leeren Händen wieder raus (trotz der Haushaltssperre):

"Normale" Sockenwolle



malabrigo.....so schön weich und kuschelig....mmmhhhh.....da strick ich einen Schal. Aber erst nach meinem Umzug.

Es ist nun soweit, in 1 Woche zieh ich um, werde heute die Wohnung vermessen und auch in der kommenden Woche öfters dort schlafen. Es ist einfach wesentlich kürzer zur Arbeit. Von daher wird es hier bei den Schlappohren-Socken in der nächsten Zeit etwas ruhiger zugehen.

Ein schönen Sonntag und eine schöne Zeit Bettina

Kommentare:

klemens hat gesagt…

hallo bettina,

schön, dass du uns besucht hast. und das nächste mal bleibst du einfach den abend da und strickst mit uns, gell :)
wir hätten uns sicherlich viel zu erzählen :-)

liebe grüße von klemens
aus dem strickcafé

http://bollwerk.wordpress.com

Schlappohren-Socken hat gesagt…

Hallo Klemens,

ich wäre auch lieber bei Euch im Cafe geblieben und getrascht und gestrickt. Mußte aber wieder pünktlich bei der Fortbildung im Haus des Hörens sein. Das nächste mal plane ich mehr Zeit ein.

Liebe Grüße aus HH Bettina