Montag, 11. Juli 2011

Kathdrale von Chartres

Die Kathedrale von Chartres, insbesondere das Labyrinth im Kathedralen-Inneren begleitet mich seit ca 11-12 Jahren. Vor 11 Jahrten war ich bereits mal einen Tag da, seitdem war es immer ein Wunsch, mich intensiver mit der Kathedrale zu beschäftigen. 11 Jahre hat es gedauert, bis dieser Wunsch umgesetzt wurde.

Die Kathedrale auf dem Hügel von Chartres wurde auf einer bestehenden Basilika, die größtenteils abgebrannt war, im 12./13. Jahrhundert errichtet, ein Meisterwerk der Baukunst. Es ist eine Faszination, von der Außenarchitektur bis hin zu den Glasfenstern.

Man kann die Wahrnehmungen und Erlebnisse nicht in Worte fassen, da es wie ein großen Bauwerk aus vielen kleinen Details besteht. Es wird noch lange brauchen, bis ich dies für mich verarbeitet habe, und ich werde wieder hinfahren.

Besondere Erlebnisse sind für mich Labyrinthe, seitdem ich mich mit diesen in vielerlei Hinsicht beschäftige. Somit war es ein Erlebnis, in der morgendlichen Stille den Labyrinth-Weg gehen zu dürfen und kann man Empfindungen und Gefühle hierbei noch nicht in Worte fassen.

Mehr Infos zu der Kathedrale gibt es u.a. bei Wikipedia.

Ich werde nun die 2.Urlaubswoche auf Balkonien genießen und an Chartres zurückdenken.

Keine Kommentare: