Montag, 23. April 2012

Nervenstück

Evtl. kann sich der eine oder andere noch an diesen Pullover erinnern. Das Stricken damals war schon eine Geduldsprobe.

Aber nun wurde gewünscht, die Ärmel 5cm zu kürzen (wenig problematisch) und den Körper um 12 cm zu verlängern. Ich hab unten noch ein Stück angesetzt, die Borde und die erste Püntchenreihe, und dann 100M zusammengenäht.
Das hat Zeit und Nerven gekostet, am liebsten hätt ich das "Ding" mehrmals in die Ecke geworfen. Aber gestern abend hab ich es geschafft und er ist fertig. Aber wehe er gefällt nun nicht.


So, nun dreht sich wieder mal das Spinnrad :)))))

Kommentare:

stellaluma hat gesagt…

Ohje - soviel Mühe und Nerven hast du da reingesteckt, da kann der Empfänger nur zufrieden sein.
Ich hätte nicht mal die Nerven solch ein Teil zu stricken :o)
LG Petra

HexeMusel hat gesagt…

Halli Hallo,
ich bewunder ja immer wieder alle die pullover und solche Großprojekte stricken :D Mir wäre die Geduld da schon viel eher flöten gegangen!!

Viele liebe Grüße
Caro

Barbara hat gesagt…

LiebeBettina,
ich hinke mit meinen Kommentaren ganz stark hinterher - lach
also fange ich hiermit mal an:
Du hattest mir ja von der Änderung schon erzählt - aber das sie so aufwendig ist, das kann ich hier nur erahnen!
Mein Kompliment - die Änderungen sind nicht zu sehen! Ganz prima! Und nun wandere ich mal zu deinen anderen Einträgen
Barbara